Pflanzeninfo Amaryllis

(deutsch: Ritterstern, Hippeastrum, Familie Amaryllidaceae)

 

amaryllis en bouquet sur fond noirDie Amaryllis blühen je nach Kaufdatum ab November bis März. Je kühler Sie Ihre Amaryllis stellen, desto länger dauert es bis zur offenen Blüte und die Blühdauer lässt sich durch einen kühlen Standort (nicht unter 10° C ) deutlich verlängern.

Bei uns erhalten Sie ausschließlich ausgesucht große Zwiebeln mit einem Umfang von über 30 cm. Diese Qualität bringt mindestens zwei, meist drei Blütenschäfte mit jeweils mehreren Blüten.

 

Gießen:

Halten Sie Ihren Ritterstern relativ trocken. Dadurch bleiben die Blütenschäfte kürzer und die Pflanze lässt sich besser auf dem Fenstersims halten.

 

Nach der Blüte:

Nach der Blüte muss die Amaryllis ihren  „Energiespeicher“ wieder füllen: Lassen Sie die Blütenschäfte stehen. Düngen Sie Ihre Amaryllis einmal pro Woche mit Frux Blumendünger (bei uns erhältlich).

Bitte gießen Sie die Pflanze jetzt regelmäßig und halten Sie sie feucht. (jedoch ohne Wasser im Untersetzer oder Übertopf)

 

Ruhezeit:

Im Juni stellen Sie die Düngung ein. Im Juli beenden Sie auch das gießen. Dadurch leiten Sie die Ruhezeit ein: Ihr Amaryllis wird welken, die Blätter und Schäfte werden gelb und sterben dann ab. Wenn die Blätter abgestorben sind, schneiden Sie diese bitte ca. 5 cm oberhalb der Zwiebel ab. Lagern Sie jetzt den Topf mit Zwiebel an einem trockenen Ort bei ca. 20° C. (Nicht kühl und nicht feucht).

 

Neues Antreiben:

Ab November können Sie Ihren Ritterstern wieder „erwecken“: Stellen Sie den Topf wieder im Zimmer auf, und beginnen Sie wieder regelmäßig wenig zu gießen. Die Düngung genügt alle 4 Wochen.

Pflanzeninfo Amaryllis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*